Die Smartphone-App "tinyCampus" belegte beim „delina-Innovationspreis für digitale Bildung“ den dritten Platz. (Quelle: Technische Hochschule Mittelhessen)Die Technische Hochschule Mittelhessen hat den dritten Platz beim Wettbewerb um den „delina-Innovationspreis für digitale Bildung“ in der Kategorie Hochschule belegt. Beworben hatte sie sich mit der Entwicklung ihrer Smartphone-App „tinyCampus“. Ausgezeichnet werden mit diesem Preis „Konzepte und Projekte, die innovative Zukunftstechnologien und Medien mit dem Lernalltag vereinen“, heißt es in der Ausschreibung.

TinyCampus ist eine mobile Kommunikationsplattform für Studenten mit einer breiten Palette von Informationsangeboten. Sie wird seit 2017 von einer 25-köpfigen studentischen Gruppe entwickelt, in der auch Hochschulbeschäftigte mitarbeiten. Die App ist modular aufgebaut und individuell konfigurierbar. Sie bietet die wichtigsten Informationen zur THM und einen Benachrichtigungsdienst. TinyCampus wird im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts „Klasse in der Masse“ entwickelt. Die Veröffentlichung ist für den Sommer geplant. Aktuell gibt es eine Demoversion.

Der Innovationspreis wurde auf der Learntec in Karlsruhe verliehen. Das ist Europas größte Fachmesse für digitale Bildung mit über 400 Ausstellern. Zu ihnen gehörte auch das TinyCampus-Team, das seine Entwicklung auf der dreitägigen Veranstaltung interessierten Besuchern aus Hochschule und Wirtschaft vorstellte.