Land HessenAls erstes Bundesland startet Hessen sein neues Online-Angebot im BAföG-Portal. 
Statt dem üblichen Online-Antrag bei dem man zusätzlich noch seine Identität mit einem unterschriebenen Ausdruck beim Amt bestätigen musste, können Antragssteller nun einen elektronischer Identitätsnachweis, kurz „eID“ genannt, nutzen. Dafür braucht man nur den neuen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel.

„Die elektronische Antragstellung und der neue Identitätsnachweis verbessern spürbar unser Serviceangebot für junge Menschen, die finanzielle Unterstützung für ihre Ausbildung suchen. Ich kann nur alle Antragsstellerinnen und Antragssteller dazu ermutigen, von unserem neuen Angebot Gebrauch zu machen“, so Wissenschaftsminister Boris Rhein.

Das bisherige Online-Angebot ohne eID und die schriftliche Antragsstellung mit gedruckten Formularen ist aber natürlich weiterhin möglich. Nach Vorgabe des Bundes müssen bis zum 1. August 2016 alle Länder das Antragsverfahren um eine Möglichkeit der elektronischen Antragstellung erweitert haben. Hessen ist damit das erste Bundesland, welches die Vorgabe umsetzt. Zudem bietet das Land Hessen bereits seit Februar 2014 die Möglichkeit, Antragsunterlagen online gesichert hochzuladen und an das zuständige Amt zu übermitteln.